CHF 2600 inkl. MwSt

Pulsar Wärmebildkamera Axion LRF XQ38


Thermal Imaging
Artikel-Nr.: PUL_77428
Hersteller: Pulsar , Hersteller Artikel-Nr.: 77428
Lager: Lager

Die kompakten, leistungsstarken Wärmebildkameras von Pulsar

Produktbeschreibung

Einsatzgelände, Typisch
Feld/ Berg

Laserdistanzmesser
Ja

Auflösung
Mikrobolometer / Hz
384x288
(NETD <40 mK)
17 µM / 50 Hz

Entdeckungsdistanz m
1'350

Objektiv-Fokus mm
38

Vergrösserung / Zoom
3,5 / 14

 

Empfohlene ZF Vergrösserung
-

Horizontales Sehfeld °
9,8

Display
HD AMOLED
1024x768

WiFi / Streamvision
Nein

Video Recorder eingebaut
Nein

Batterie /B-Pack /Akku
Betriebsautonomie
APS 5 (Li-ion),
5V USB, 6h

Wechselobjektiv
Nein

Betriebstemperatur
-25°C bis +40°C

Schutzklasse (Wasserdicht)
IPX7

Abmessungen in mm
167x74x73

Gewicht kg
0,45

Eingebauter Präzisionslaser-Entfernungsmesser

Der integrierte Präzisionslaser-Entfernungsmesser bietet eine genaue Entfernungsmessung in zwei Modi – Einzelmessung und Scanmodus mit einer Genauigkeit von ± 1 m bis zu einer Entfernung von 1 km. Genaue Entfernungsmessungen helfen dabei, die Größe des Gebiets, die Entfernung und die Reliefgestaltung schnell zu bestimmen.

Hochempfindlicher Wärmebildsensor

Der Axion XQ 384 x 288 @ 17 µm Wärmebildsensor mit NETD 40 mK sorgt für eine perfekte Detailerkennung auch bei härtesten Wetterbedingungen bei geringem Wärmekontrast. Die kleinsten Temperaturunterschiede sind bei Regen, Nebel oder im kalten Morgen unter den schwierigsten Bedingungen für Wärmebildgeräte deutlich erkennbar.

Leichtes und robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung

Das Gehäuse aus einer leichten Magnesiumlegierung sorgt für eine hohe Formfestigkeit und Robustheit. Das geringe Gewicht des Monokular-Fernrohres macht es zu einer perfekten Option für lange Ausflüge im Freien, wenn ein leichtes und dennoch leistungsfähiges Gerät erforderlich ist.

Erfassungsbereich bis über 1300 Meter

Eine leistungsstarke F38 / 1.2-Objektivlinse in Kombination mit einem hochempfindlichen Wärmebildsensor mit 384 x 288 @ 17 µm bietet außergewöhnliche Erkennungsmöglichkeiten. Ein 1,8 m hohes Standardobjekt kann in völliger Dunkelheit in einer Entfernung von bis zu 1350 m erkannt werden.